, James Kramer, Sportschef PC Rupperswil

Bericht: PCR Sylvester-Training – Das beste Training ist der Wettkampf

Bereits zur Tradition geworden ist das sogenannte PCR-Sylvester-Training, welches am letztmöglichen Samstag des Jahres im heimischen Schützenhaus ausgetragen wird. Nach der Saison ist vor der Saison - und somit kennt der PC Rupperswil keinen «Winterschlaf» - wir bleiben dran. Das variantenreiche Programm auf 3 Scheibenarten ist fordernd und anspruchsvoll – ein «Training» unter Wettkampfbedingungen, damit «schlaucht» Sportchef James Kramer, seine Mannschaft. 14 Kameraden machten den «Türk» mit und wurden anschliessend mit einem feinen Fondue belohnt.  Als Gäste durfte man 4 liebe Schützenfrauen begrüssen.    

Je 10 Schuss auf 3 Scheibenarten – alles unter Zeitdruck!
Oftmals sind bei Wettkämpfen auch der Umgang mit scharfen Kommandos, unvorhergesehenen Unterbrüchen, Zwischenrufe, Lärm und Betrieb im Hintergrund mit entscheidend auf die Leistung des Schützen. Mit einem gestaffelten Ablauf und Zeitlimiten bei der Schussabgabe und zwingenden Wechseln der Stände brachte der Sportchef bewusst Unruhe und auch Hektik ins Geschehen. Der Schütze konzentriert sich nur auf sich – rundherum ist ihm schnuppe. Mann und Waffe sind eine Einheit.     Begonnen wurde mit der eigentlichen Wettkampfscheibe P10, danach folgte die B10. Die letzte 10 Schuss wurden auf die Ordonnanzscheibe abgegeben. Dieses Scheibenbild wird nur noch bei wenigen historischen Schiessen und beim Eidgenössischen Feldschiessen 25m verwendet. Wir vom PCR benützen sie auf 50 Meter – ganz nach unserem Slogan – auf 50 Meter trainieren – auf 25 Meter brillieren!     

Christoph Frey auf dem Vormarsch – Lorbeeren für Präsi und Vize.  
Ganz grosse Überraschungen gab es bei diesem Übungsschiessen nicht. Ein Sextett, welches auch in der Clubmeisterschaft vorne ist und regelmässig auswärtige Wettkämpfe besucht, beherrschte die Szene. Neu darin figurierte Christoph Frey, der Aufsteiger 2019 – er wurde mit guten 270 Punkten Dritter an diesem Trainingstag. Besonders seine beiden letzten Passen auf die schwarze Ordonnanzscheibe sind mit nur 2 Verlustpunkten phänomenal. Er gewann diese Disziplin mit 3  Punkten Vorsprung und sicherte sich damit den «Podestplatz in der Gesamtwertung».  Auf konstant hohem Niveau blieb Präsident Guido Fischlin. 90 – 91 – 92 so seine Passen. Damit war der «Sylvester-Sieg 2019» mit einem Total von 273 Punkten für ihn in trockenen Tüchern. Auf dem Ehrenplatz landete Sportchef Kramer. Er hatte seine besten Momente mit der Startscheibe P10, wo er mit einem akzeptablen 93er abschloss. Vermisst wurde der grosse Meister aller Klassen und Doppel- Bundesgabengewinner Daniel Dennler. Der Vergleich mit ihm ist immer ein echter Gradmesser für das eigene Können.    

Um 1500 Feuer durch:
Die letzten Projektile suchten noch ihr Ziel, als bereits in der kleinen Schützenstube Aktivität entstand. Ausgeschenkt wurde feiner Petit Arvine und man stiess - bereits gut gelaunt - auf den gelungenen Saison Abschluss an. Kurz darauf dampften 5 reichlich gefüllte Caquelon – die Käsemasse brodelte, verlorene Kalorien waren schnell ersetzt, die Stimmung steigerte sich. Erst nach 1900 verliessen die Letzten das Schützenhaus, was doch ein gutes Zeichen ist.          

Dank
Auch kleine Feste brauchen Vorbereitung und Organisation. Das «OK» bestehend aus Guido Fischlin (Standaufsicht und Schützenmeister) Christoph Frey, Fredi Kilchenmann (Auswertung und Zusammenzug)  Kurt Zürcher und Nick Schmid (Administration) Megge Lehmann und Erika Müller (Logistik, Verpflegung, Service ) machten wieder mal ganze Arbeit – herzlichen Dank!    

Bestenliste  

Scheibe P 10 Punkte Scheibe B 10 Punkte Scheibe Ord 10 Punkte
James Kramer 93 Guido Fischlin 91 Christoph Frey 95
Pascal Zirgel 91 James Kramer 91 Guido Fischlin 92
Guido Fischlin 90 Robert Bart 90 Nick Schmid 91
Christoph Frey 90 Bruno Rupflin 86 Robert Bart 88
Nick Schmid 89 Nick Schmid 86 James Kramer 88
Robert Bart 83 Pascal Zirgel 85 Pascal Zirgel 87

Ausklang
Sportchef James Kramer benütze den Anlass zu einem kurzen Resümee über das vergangene Vereinsjahr. Der PC Rupperswil feierte einige schöne Erfolge, auf die Distanzen 50 und 25 Meter  – national am Appenzeller Kantonalschützenfest, im Verbund mit dem PSV CL Aarau und der Schützengesellschaft der Stadtpolizei Zürich bei historischen Schiessen, sowie im Bereich des Nachwuchses mit Lupi-Vizeschweizermeister U13, Aargauer Meister und Dominator des «Aargauer Zähni» Luca Anderegg.

(Rangliste download)